Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie verbessert die Mikrozirkulation im menschlichen Körper und fördert somit die Durchblutung der kleinsten Blutgefäße. Durch eine gesteigerte Mikrozirkulation wird die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der umgebenden Zellstrukturen gefördert und damit die Leistungsfähigkeit der Körperzellen verbessert. Schmerzen können schneller gelindert und körpereigene Selbstheilungskräfte begünstigt werden. Die Magnetfeldtherapie findet bei allen gestörten Heilungsprozessen im Körper ihren Einsatz. Akute und chronische Schmerzen, Rheuma und Gicht, Durchblutungsstörungen, Migräne und Kopfschmerzen, Diabetes Mellitus, Restless Legs und Narben- und Wundheilungsstörungen sind einige Beschwerdebilder, die mit dieser Therapieform behandelt werden können.